Werner Nauschütz

Pilzwanderung

  • Jahrgang 1942
  • geboren und aufgewachsen in Berlin
  • Studium der Lebensmittelchemie
  • fast 30 Jahre in der Lebensmittelüberwachung tätig
  • begeistert sich seit Mitte der 70er Jahre für das Thema Pilze leitet
  • leitet seit vielen Jahren Veranstaltungen rund um das Thema Pilze

Werner Nauschütz begeistert sich für viele Dinge in der Natur: Kräuter, andere Pflanzen, Vögel. Am großartigsten sind und bleiben für ihn jedoch die Pilze: eine Vielzahl von Mythen rankt sich um sie, ihre Bedeutung als Teil der Nahrungskette wird oft nicht gesehen. "Vögel fliegen weg, Pilze bleiben stehen, man kann sie in Ruhe bestimmen", erklärt er mit einem Augenzwinkern seine Begeisterung für Pilze.

Es geht ihm nicht nur um Wissenschaftlichkeit. Gleichwohl sollte man im Umgang mit Pilzen wissen, was man tut. Gar zu verheerend können die Folgen einer Verwechslung sein. Keinesfalls sollte man einen Pilz, den man nicht kennt, verzehren. Wenn man jedoch sicher ist, wen man vor sich hat, bilden Pilze phantastische Möglichkeiten für besondere kulinarische Genüsse – darin ist er sich mit unseren Köchen einig, die die Beute seiner Streifzüge durch den Wald gern in der Küche weiter verarbeiten.